Kategorie

 Alle Beiträge
Allgemein
Echt wahr
getestet
Sicher im Web

letzte Beiträge

Diesel Fahrverbote mit Placebo Effekt
2018-10-09

In Berlin sollen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge eingeführt werden, weil sich das ja in anderen Städten so gut bewährt hat. (Siehe Hamburg, 300m Straße für Dieselfahrzeuge gesperrt -> 4km Umweg = weniger Schadstoffausstoß. Kann ja jeder logisch nachvollziehen.) weiterlesen


Maskierte Rächer auf der Flucht
2017-08-31

Superhelden verdecken Ihre wahre Identität. In diesem Fall war anscheinend nur die Anstaltstür nicht richtig geschlossen. weiterlesen


Emma und der Sturm im Wasserglas
2017-07-26

...oder "Das empörte Gejammer über die Namen der Naketano Kollektionen"

Viel Geschrei um nichts, aber dafür wenigstens Vorwurfsvoll. weiterlesen


Wenn Lottopalace zweimal klingelt
2017-03-13

Normalerweise kenn ich die Nummern, die mich anrufen. Bei fremden Nummern werde ich schon misstrauisch bevor ich den Hörer abnehme.

Also versuch dein Glück lieber Anrufer 032211001327 weiterlesen




Apple-Pay Phishing

Als Absender Apple und ein Inhalt, der suggeriert, dass es um die absolute Sicherheit des neuen Zahldienstes ginge, versucht eine verhältnismässig gut gemachte Spam-Mail ahnungslose Kunden zu ködern.

Dabei geht es nur um eins: Die Daten der Nutzer um diese zu verkaufen oder selbst zu missbrauchen.

Das es sich um professionelle Scammer handelt, merkt man vor allem daran, das man in der Mail mit Vor- und Nachnamen angesprochen wird.

Offenbar hat man sich hier entsprechend hochwertige Datensätze gekauft (E-Mailadresse plus angegebener Name) um den großen Coup zu landen.

Absender: Apple (service@apple.de)

Betreff: Hinterlegung Ihrer Daten für Apple-Pay erforderlich!

Hallo Vorname Nachname,

der offizielle Start von iOS 8 steht vor der Tür! Ab Oktober können sie jeder Zeit und überalle sicher und einfach mit Apple Pay® zahlen. Durch einen Fingerabdruck werden Ihre Zahlungen blitzschnell bestätigt. Geben sie Betrügern keine Chance. Um Apple Pay ab Oktober nutzen zu können, ist es wichtig, dass Sie Ihr Apple Pay Konto registrieren. Dort können Sie Ihre Zahlungsinformationen auf einem verschlüsseltem Server hinterlegen und ab Oktober weltweit und überall zahlen.

Jetzt bei Apple Pay registrieren

Warum müssen Sie ein neues Benutzerkonto Anlegen?
Um Ihnen abolute Sicherheit zu gewähren und den Zugriff durch dritte zu verhindern ist es notwendig ein neues Benutzerkonto bei Apple anzulegen. Dieses Synchronisiert sich automatsich mit Ihrem iCloud Konto. In Ihrem iCloud Konto werden keine Daten über Ihr Apple Pay Konto angezeigt um somit einen Missbrauch durch dritte vollkommen verhindern zu können.

Wenn Sie den Registrierungsvorgang erfolgreich abgeschlossen haben, werden Sie in den darauffolgenden Tagen eine Überweisung mit einem kleinstbetrag auf Ihr Bankkonto erhalten. Diese Überweisung ist einer Sicherheits ID versehen, welche Sie im Verwendungszweck Ihrer Überweisung sehen. Mit dieser Sicherheits ID können Sie danach Ihr Apple Pay Konto aktivieren.

Mit freundlichen Grüßen

Apple Support

Mehr Informationen zu Apple Pay | Support | Datenschutzrichtlinie
Copyright © 2014 iTunes S.ŕ r.l. 31-33, rue Sainte Zithe, L-2763 Luxembourg? Alle Rechte vorbehalten.

So erkennen Sie Spoof-Mails

Ein Punkt, der aktuell von vielen Online-Plattformen genutzt wird, ist die persönliche Anrede des Kunden. Hier wurde das durch den Kauf hochwertiger Datensätze umgangen.

Viele Spoof-Mails sind durch Übersetzungsprogramme übersetzt worden und weisen Fehler in der Grammatik, Rechtschreibung und Satzbau auf. Hier gilt immer absolutes Misstrauen. Allerdings wurde diese Mail so gut gestaltet, dass man davon ausgehen kann, dass hier mit deutschsprachigen Komplizen zusammengearbeitet wird.

Achten Sie auf die Link-Adressen!
Im Fall der Apple Spoof-Mail lautete der Link: http://www.datenabgleich-apple.com/service/apple/de/customer-center/.... Dieser Link führt nicht zu Apple sondern auf einen Domain, die lediglich den Begriff Apple beinhaltet, um das Vertrauen der Nutzer zu erhaschen.

Die Tricks der Spammer werden immer raffinierter. Deshalb gilt es bei den Nutzern von Online-Plattformen grundsätzlich misstrauisch zu sein, wenn die Abfrage von Daten verlangt wird.